Publikationen

Publikationen

Neu: Marktstudie Strahlverfahren 2012

Das Strahlen stellt im Rahmen der stetig an Bedeutung gewinnenden Oberflächentechnik ein sehr flexibles und vielseitig einsetzbares Fertigungsverfahren dar. Trotz der hohen Bedeutung der Strahlverfahrenstechnik für Oberflächenbearbeitungsaufgaben ist der deutsche Markt der in diesem Bereich tätigen Unternehmen hinsichtlich seiner Größe und Struktur noch gänzlich unbekannt. Eine zentrale Zielsetzung dieser Studie besteht somit in der Erhebung, Auswertung und Deutung gegenwartsbezogener, sowohl qualitativer als auch quantitativer Marktdaten zur Schaffung einer Informationsbasis und der Ermittlung von Tendenzen in diesem Bereich.

Marktstudie Wasserstrahlschneiden 2011

Marktstudie Wasserstrahlschneiden 2011 Fraunhofer IPK

Mit der Etablierung neuer Werkstoffe wie Verbundwerkstoffen oder Titan-Aluminiumlegierungen wird dem Wasserstrahlschneiden immer größere Bedeutung zukommen. Die Eigenschaften von Spezialwerkstoffen machen die Bearbeitung mit traditionellen Fertigungsverfahren ebenso wie durch Laser- oder Plasmaschneiden oft schwierig oder unmöglich. Für das Wasserstrahlschneiden stellt dies ein enormes Zukunftspotenzial dar.

Marktstudie Kohlendioxidstrahlen 2010

Marktstudie Kohlendioxidstrahlen 2010

Das Strahlen mit festem Kohlendioxid (CO2) hat sich aufgrund seiner verfahrenstechnischen Vorteile wie trockene, rückstandsfreie und substratschonende Reinigung in den vergangenen Jahren auf dem Markt der industriellen Reinigungstechnik etabliert. Im Jahr 2003 führte das Fraunhofer IPK erstmals eine Marktstudie zum Trockeneisstrahlen durch, um eine detaillierte Übersicht über diese Branche zu geben. In den vergangenen fünf Jahren dürfte sich der Markt dank neuer Entwicklungen und Anwendungsbereiche weiter verändert haben. Die neue Marktstudie 2010 zeigt den aktuellen Ist‑Zustand und die Entwicklungen der Branche auf. Die Größenordnung des deutschen Markts für die CO2-Strahlverfahren – Trockeneis- und CO2-Schneestrahlen – wird dargestellt und Entwicklungen, Besonderheiten und Trends werden aufgezeigt. Betrachtet wurden in der Studie alle Unternehmen, die sich direkt mit den CO2‑Strahlsystemen befassen, von der Produktion der Anlagentechnik über deren Vertrieb, der Strahlmittelversorgung bis hin zu Dienstleistungen jeglicher Art.

 

Dissertation

Dissertation - Analyse der Effekte beim Trockeneisstrahlen

Das Trockeneisstrahlen gewinnt in der Industrie zunehmend an Bedeutung. Dieses umweltschonende Strahlverfahren eignet sich sowohl im Rahmen von Wartung und Instandhaltung als auch für Reinigung und Vorbehandlung bei der Produktherstellung. Es beruht auf dem Zusammenwirken eines mechanischen, eines thermischen und eines Sublimationseffekts. In dieser Arbeit werden die drei Effekte beim Trockeneisstrahlen separat analysiert.

Weitere Markt- und Trendstudien

Markt- und Trendstudie Maintenance, Repair and Overhaul 2011

Produktnachfrage und Branchenstruktur im Bereich Maintenance, Repair and Overhaul (MRO) verändern sich. Der Markt muss sich anpassen. Doch wohin geht der Trend? Der Fraunhofer-Innovationscluster MRO hat in seiner »Markt- und Trendstudie 2011: Maintenance, Repair and Overhaul« die aktuelle Situation auf dem deutschen Markt erfasst und will damit Unternehmen bei der Orientierung und der eigenen Ausrichtung unterstützen. 1 236 Unternehmen, die MRO-Leistungen anbieten, wurden Anfang 2011 per Online-Fragebogen befragt. 25 Prozent haben geantwortet.

Markt- und Trendanalyse Laserstrahlschmelzen 2011
Nicht nur die vielfältigen funktionsbezogenen Anforderungen von Produkten und Bauteilen, sondern vor allem die heutigen Marktbedürfnisse stellen große Herausforderungen für aktuelle Fertigungstechnologien dar. Hierbei bildet die kontinuierlich steigende Variantenvielfalt bei gleichzeitiger Senkung der Stückzahlen je Variante die differenzierten Kundenwünsche ab. Diese Entwicklungen begünstigen die Perspektiven des Laserstrahlschmelzens. Erwarten die Marktteilnehmer eine weiterhin steigende Nachfrage nach individuellen Produkten? Wie muss das Verfahren verbessert werden, um seine Attraktivität zu erhöhen? Wo liegen die zukünftigen Herausforderungen in der Strahlschmelztechnologie? Um diese und weitere Fragen zu klären hat das Fraunhofer IPK eine Markt- und Trendstudie durchgeführt. Die Daten wurden 2010 mithilfe eines Online-Fragebogens und einer Rücklaufquote von 36% bei 76 Befragten erhoben.

 

Aktuelles

NEU: Marktstudie Wasserstrahlschneiden 2011

Kontakt

Wollen Sie mehr über unser Angebot wissen oder haben sie eine konkrete Anfrage zu Strahlverfahren? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern und freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.